Neuigkeiten
29.08.2013, 14:00 Uhr
EAK als Partner der Religionspädagogen und evangelischen Schulen
 
Dresden - Anlässlich der Teilnahme des Landesvorsitzenden des EAK Sachsen, Dr. Thomas Feist MdB, am Einführungsgottesdienst für die neu ausgebildeten sächsischen Religionspädagogen in der Dreikönigskirche in Dresden erklärt dieser: "Der Evangelische Arbeitskreis versteht sich als Partner im konstruktiven Dialog mit den evngelischen Schulen und den Religionspädagogen in Sachsen. Wir freuen uns über die gelungene Form des Einführungsgottesdienstes und wünschen den Religionspädagogen Gottes Segen für ihre wichtige Arbeit. Sie vermitteln in ihrer Arbeit die Grundlagen, um das jüdisch-christliche Fundament unserer Gesellschaft erkennen und anerkennen zu können. Als Mitglieder der CDU und engagierte Christen suchen wir das Gespräch mit dem sächsischen Kultusministerium, um den Anliegen der Religionspädagogen und der evangelischen Schulen in Sachsen Gehör zu verschaffen. Ein Gespräch über diese Themen mit der Kultusministerin ist geplant. Wir werden uns damit auch auf der kommenden Vorstandsklausur und der Landestagung im nächsten Jahr eingehend beschäftigen" so Feist.